Online Shop Bedingungen

Angabe m.in. Die Regeln für den Abschluss von Kaufverträgen über den Laden, die die wichtigsten Informationen über den Verkäufer, den Laden und die Verbraucherrechte enthalten.

TABELLE DER CONTENTS-
1. Definitionen.
2. Kontakt verkäufer.
3. Technische Voraussetzungen.
4. Shop-Käufe.
5. Zahlungen.
6. Auftragserfüllung.
7. Widerrufsrecht
8. Widerrufsrecht.
9. Reklamationen.
10. Persönliche Daten.
11. Reservierungen Sealing
Nr. 1: Muster-Widerrufsformular

§ 1 Definitionen

Arbeitstage – Tage von Montag bis Freitag, außer an Feiertagen. 

Konto – reguliert durch separate Vorschriften freie Funktion des Stores (Service elektronisch erbracht), dank dem der Käufer im Store sein individuelles Konto erstellen kann.

Verbraucher – Verbraucher im Sinne der Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches. 

Käufer – jede Entität des Käufers in den Store. 

Terms und Bedingungen – diese Geschäftsbedingungen.

Shop – sielacz Online-Shop durch den Verkäufer unter der Adresse https://sielacz.de

Verkäufer – Michał Siełacz, Unternehmer, der Geschäfte unter dem Namen SIELACZ Michał Siełacz, eingetragen in das Zentralregister und Informationen über wirtschaftliche Aktivitäten durch den Minister für Entwicklung und Finanzen, NIP 2530204800, Nr REGON 367869009, ul. National Unity 2b/4, 72-315 Resko.

§ 2 Kontakt zum Verkäufer

  1. Postanschrift: ul. National Unity 2b/4, 72-315 Resko
  2. E-Mail: michal@sielacz.com
  3. Telefon: +48732930517

§ 3 Technische Anforderungen

  1. Für das ordnungsgemäße Funktionieren des Shops benötigen Sie:
    1. Ein Gerät mit Internetzugang
    1. Ein Web-Browser, der JavaScript und Cookies unterstützt.
  2. Für die Bestellung im Laden, zusätzlich zu den Anforderungen in Absatz 1. 1, wird ein aktives E-Mail-Konto benötigt.

§ 4 Shop

  1. Die Preise für Waren, die im Laden angezeigt werden, sind die Gesamtpreise für Waren, einschließlich Mehrwertsteuer.
  2. Der Verkäufer weist darauf hin, dass zum Gesamtpreis der Bestellung im Geschäft gemacht wird: Der Preis für die Ware und gegebenenfalls die Lieferkosten der Ware.
  3. Der Artikel, den Sie kaufen möchten, wird in Ihren Warenkorb gelegt.
  4. Der Käufer wählt dann aus dem verfügbaren Lager die Liefermethode und die Zahlungsmethoden der Bestellung sowie die zur Fertigstellung der Bestellung erforderlichen Daten aus dem verfügbaren Geschäft aus.
  5. Die Bestellung erfolgt mit der Bestätigung des Inhalts und der Annahme der Geschäftsbedingungen durch den Käufer.
  6. Die Auftragserteilung ist gleichbedeutend mit dem Abschluss eines Kaufvertrages zwischen dem Käufer und dem Verkäufer.
  7. Der Verkäufer hat dem Verbraucher spätestens bei der Lieferung der Ware eine Bestätigung des Kaufvertrages auf einem dauerhaften Medium zu geben.
  8. Der Käufer kann sich im Shop TJ anmelden. Erstellen Sie ein Konto darin oder kaufen Sie ohne Registrierung, indem Sie Ihre Daten bei jeder Bestellung angeben.

§ 5 Zahlungen

  1. Je nach Wahl des Käufers können Sie für eine bestellte Bestellung bezahlen:
    1. PayByLink ist eine vollständige Integration des Zahlungsvorgangs in das Bankensystem. Wenn Sie einen Kauf abschließen, werden alle Übertragungsdaten automatisch ausgefüllt und die Bearbeitung blockiert. Damit ist sichergestellt, dass der Käufer die Daten nicht manuell eingeben muss und der Fehler nicht möglich ist. Es sind nur ein paar Sekunden, um mit diesem Kanal zu bezahlen.
    2. Dotpay (nur PLN)
    3. Blik Dotpay (nur PLN)
    4. Paypal

§ 6 Auftragsbearbeitung

  1. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Ware ohne Mängel zu liefern.
  2. Der Liefertermin wird im Laden angegeben.
  3. Für den Fall, dass der Käufer die Vorauszahlung für die Bestellung ausgewählt hat, wird der Verkäufer nach seiner Zahlung mit der Bestellung abschließen.
  4. Für den Fall, dass der Käufer Waren mit unterschiedlichen Lieferterminen innerhalb einer Bestellung kauft, wird die Bestellung innerhalb der Frist für die Ware mit der längsten Zeit bearbeitet.
  5. Die Ware wird ausschließlich auf das Gebiet der Republik Polen geliefert.
  6. Die im Laden gekauften Waren werden je nach Liefermethode geliefert, die der Käufer gewählt hat:
    1. Via Polish Post

§ 7 Widerrufsrecht

  1. Der Verbraucher hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen von dem mit dem Verkäufer über den Verkäufer geschlossenen Vertrag zu widerrufen, vorbehaltlich des § 8 der Geschäftsbedingungen.
  2. Die Rücktrittsfrist läuft nach 14 Tagen ab:
    1. In dem der Verbraucher in den Besitz der Ware gelangt ist oder wenn die dritte Person außer dem Spediteur in den Besitz dieser Ware gelangt ist.
    1. In dem der Verbraucher in den Besitz der letzten Ware gelangt ist, oder in dem ein Dritter, außer dem Beförderer, in den Besitz des Letzten der Dinge im Falle einer Unrechtlichkeit eingegangen ist, um das Eigentum an vielen Dingen zu übertragen. Werden separat geliefert.
  3. Damit der Verbraucher von dem Widerrufsrecht Gebrauch machen kann, muss er den Verkäufer unter Verwendung der nach § 2 der Nutzungsbedingungen angegebenen Daten über seine Entscheidung informieren, durch eine ausdrückliche Erklärung (z. B. ein per Post oder Auskunft versendertes Schreiben) vom Vertrag zurückzutreten (zum Beispiel ein per Post oder Auskunft versendertes Schreiben. E-Mail).
  4. Der Verbraucher darf das Musterabhebungsformular am Ende der Verordnung verwenden, aber das ist nicht zwingend.
  5. Um die Widerrufsfrist aufrecht zu erhalten, reicht es aus, dass der Verbraucher vor Ablauf der Widerrufsfrist Informationen über die Ausübung seines Widerrufsrechts übermittelt.
  6. Auswirkungen des Rückzugs
  7. Im Falle eines Rücktritts von einem abgeschlossenen Vertrag hat der Verkäufer dem Verbraucher alle von ihm erhaltenen Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der Wahl der Lieferung durch den Verbraucher ergeben, außer Die billigste übliche Liefermethode, die der Verkäufer anbietet), unverzüglich und in jedem Fall spätestens 14 Tage ab dem Tag, an dem der Verkäufer über die Entscheidung des Verbrauchers informiert wurde, das Widerrufsrecht auszuüben.
  8. Rückerstattung von Zahlungen, der Verkäufer hat von den gleichen Zahlungsmitteln wie der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion verwendet zu machen, es sei denn, der Verbraucher stimmt einer anderen Lösung zu, in jedem Fall wird der Verbraucher keine Gebühren im Zusammenhang mit Diese Rückkehr.
  9. Der Verkäufer kann die Rückerstattung der Zahlung bis zum Erhalt der Ware oder bis zum Nachweis seiner Rücksendung, je nachdem, was zuerst erfolgt, zurückhalten.
  10. Der Verkäufer bittet um Rückgabe der Ware an folgende Adresse: UL. National Unity 2b/4, 72-315 Resko sofort, und auf jeden Fall spätestens 14 Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher den Verkäufer über den Rücktritt vom Kaufvertrag informiert. Die Frist bleibt eingehalten, wenn der Verbraucher die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen verschickt.
  11. Der Verbraucher trägt die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware.
  12. Der Verbraucher ist nur dafür verantwortlich, den Wert der Ware, die sich aus der Verwendung ergibt, auf eine andere Weise zu reduzieren, als sie für die Ermittlung der Art, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware notwendig war.
  13. Wenn die Ware von Natur aus nicht im gewöhnlichen Versandmodus zurückgeschickt werden kann, hat der Verbraucher auch die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware zu tragen. Mit der geschätzten Höhe dieser Kosten wird der Verbraucher vom Verkäufer in der Beschreibung der Ware im Geschäft oder bei der Bestellung informiert.
  14. Sollte eine Rückerstattung für eine Transaktion des Kunden per Kreditkarte erforderlich sein, hat der Verkäufer eine Rückerstattung auf das Bankkonto vorgenommen, das der Zahlungskarte des Käufers zugewiesen ist.

§ 8 Ausnahmen vom Rücktrittsrecht

  1. Das Widerrufsrecht aus einem Fernabsatzvertrag wird dem Verbraucher in Bezug auf den Vertrag nicht gewährt:
    1. Bei dem Thema der Leistung handelt es sich um ein vorgefertigtes Produkt, das nach der Spezifikation des Verbrauchers hergestellt wird oder der Befriedigung seiner individuellen Bedürfnisse dient.
    1. In dem das Thema der Aufführung verderblich ist oder eine kurze Haltbarkeit hat.
    1. In dem der Gegenstand der Dienstleistung in einer versiegelten Verpackung zur Verfügung gestellt wird, die nach dem Öffnen der Verpackung aus gesundheitlichen oder hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde.
    1. In dem es sich um Dinge handelt, die nach der Lieferung naturgemäß untrennbar mit anderen Gegenständen verbunden sind.
    1. In dem es sich um Ton-oder Bildaufnahmen oder Computerprogramme handelt, die in einem versiegelten Paket geliefert werden, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde.
    1. Für die Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Zeitschriften, mit Ausnahme von Abonnementverträgen.
    1. Insofern der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, über den der Händler keine Kontrolle hat und der vor Ablauf der Rücktrittsfrist auftreten kann.
    1. Für die Bereitstellung digitaler Inhalte, die nicht auf einem konkreten Medium erfasst werden, wenn die Leistung des Nutzens mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist und nach Bekanntwerden des Händlers über den Rechtsverlust begonnen wurde Rückzug.
  2. Das Widerrufsrecht aus einem Fernabsatzvertrag wird keiner anderen Partei als dem Verbraucher gewährt.

§ 9 Beschwerden

  1. Im Falle eines Mangels an der Ware hat der Käufer die Möglichkeit, das fehlerhafte Produkt auf der Grundlage der gesetzlichen Garantie oder Garantie im Bürgerlichen Gesetzbuch zu bewerben, soweit die Gewährleistung gegeben ist.
  2. Der Käufer kann auf der Grundlage der im Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegten Fristen und Fristen:
    1. Eine Erklärung zur Preissenkung einreichen
    1. Wenn das Material des Mangels, eine Rücktrittserklärung abgeben
    1. Forschen Sie Ersatz der Sachen wegen mangelfreien
    1. Mängelbeseitigung beantragen
  3. Der Verkäufer bittet um Einreichung einer Beschwerde auf der Grundlage der Garantie auf die in § 2 der Geschäftsbedingungen angegebene Post-oder elektronische Adresse.
  4. Wenn sich herausstellt, dass es für die Prüfung der Beschwerde notwendig ist, die beworbene Ware dem Verkäufer zur Verfügung zu stellen, ist der Käufer verpflichtet, die Ware im Falle des Verbrauchers auf Kosten des Verkäufers an die Adresse ul zu liefern. National Unity 2b/4, 72-315 Resko.
  5. Wenn die Ware eine zusätzliche Garantie erhalten hat, sind Informationen darüber und ihre Bedingungen in der Produktbeschreibung im Laden verfügbar.
  6. Reklamationen bezüglich des Betriebs des Ladens sind an die in § 2 der Bedingungen angegebene E-Mail-Adresse zu richten.
  7. Der Verkäufer wird die Beschwerde innerhalb von 14 Tagen bearbeiten. AUßERGERICHTLICHE BESCHWERDE- UND RECHTSBEHELFSVERFAHREN
  8. Bringt die Klage nicht das erwartete Ergebnis des Verbrauchers, darf der Verbraucher m.in. Z:
    1. Mediation durch die zuständige Landesinspektion für Gewerbeinspektion, zu der ein Antrag auf Vermittlung gestellt werden muss. Grundsätzlich ist das Verfahren kostenlos.
    1. Hilfestellung eines geeigneten, landschaftlich einvernehmlichen Verbrauchergerichts, das bei der Landesinspektion der Gewerbeaninspektion tätig ist, dem der Antrag auf Prüfung vor dem Schiedsgericht gestellt werden soll. Grundsätzlich ist das Verfahren kostenlos.
    1. Kostenlose Unterstützung des kommunalen oder Bezirksverbraucher Beauftragten.

§ 10 Persönliche Daten

  1. Der Verwalter der persönlichen Daten, die der Käufer bei der Nutzung des Shops zur Verfügung stellt, ist der Verkäufer.
  2. Die personenbezogenen Daten des Käufers werden im Rahmen des Abkommens und zum Zweck seiner Ausführung gemäß den in der allgemeinen Verordnung (EU) über den Datenschutz des Europäischen Parlaments und des Rates (RODO) festgelegten Grundsätzen verarbeitet. Details zur Verarbeitung der Daten durch den Verkäufer finden Sie in den im Store veröffentlichten Datenschutzrichtlinien.

§ 11 Vorbehalte

  1. Dem Käufer ist es untersagt, rechtswidrige Inhalte zur Verfügung zu stellen.
  2. Jede Bestellung im Laden ist ein separater Kaufvertrag und erfordert eine gesonderte Annahme der Geschäftsbedingungen. Der Vertrag wird fristgerecht und zur Erfüllung des Vertrages geschlossen.
  3. Verträge, die unter diesen Bedingungen abgeschlossen werden, werden in polnischer Sprache abgeschlossen.
  4. Im Falle eines möglichen Streits mit einem Käufer, der kein Verbraucher ist, ist das zuständige Gericht die Zuständigkeit des Verkäufers Sitz.
  5. Nichts in diesen Geschäftsbedingungen schließt die Rechte des Verbrauchers gemäß den Rechtsvorschriften aus oder schränkt sie in irgendeiner Weise ein.

Anhang 1 zur Geschäftsordnung

Im Folgenden finden Sie ein Musterabhebungsformular, von dem der Verbraucher kann, aber nicht verwenden muss:

MODELL WITHDRAWAL FORM (Dieses Formula
r muss nur ausgefüllt und zurückgesendet werden, wenn Sie vom Vertrag zurücktreten möchten)

SIELACZ Michał Siełacz
ul. National Unity 2b/4, 72-315 Resko E-Mail-Adresse: michal@sielacz.com

-I … Ich melde mich hiermit mit dem Rücktritt aus dem Kaufvertrag über folgende Punkte Bescheinigung an:

……………………………………………………………………..

……………………………………………………………………..

……………………………………………………………………..

– Abholdatum

……………………………………………………………………………

– Name des Verbrauchers

……………………………………………………………………………

– Anschrift des/der Verbraucher(n)

……………………………………………………………………

Datum

……………………………………..

(*) Löschen, falls angemessen.

Kontoregeln

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kontos im Store SIELACZ

TABELLE DER CONTENTS

1 Definitionen

2 Kontaktverkäufer

3 Technische Anforderungen.

4 Konto nr.

5 Reklamationen

6 Persönliche Daten 

7 Reservierungen

§ 1 Definitionen

Konto – geregelt in diesen Vorschriften freie Funktion des Stores (Service), durch die der Käufer im Store sein individuelles Konto.

Buyer – jede Entität des Käufers im Store.

Geschäft – Online-Shop SIELACZ vom Verkäufer bei https://sielacz.de

Verkäufer –  geführt – Unternehmer, der Geschäft unter dem Namen SIELACZ Michał Siełacz, eingetragen in das Zentralregister und Informationen über die wirtschaftstätigkeit durch den Minister für Entwicklung und Finanzen, STEUER-ID 2530204800 , Nr. REGON 367869009, ul. National Unity 2b/4, 72-315 Resko.

§ 2 Kontakt zum Verkäufer

  1. Postanschrift: ul. National Unity 2b/4, 72-315 Resko
  2. E-Mail: michal@sielacz.com
  3. Telefon: +48732930517

§ 3 Technische Anforderungen

  1. Für das ordnungsgemäße Funktionieren und die Einrichtung eines Kontos benötigen Sie:
    1. Aktives E-Mail-Konto
    1. Ein Gerät mit Internetzugang
    1. Ein Webbrowser, der JavaScript und Cookies unterstützt

§ 4 Konto

  1. Die Erstellung eines Kontos ist freiwillig und vom Willen des Käufers abhängig.
  2. Das Konto gibt dem Käufer zusätzliche Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Betrachtung der Geschichte der Bestellungen, die der Käufer im Laden platziert, die Überprüfung des Status der Bestellung oder die Selbstbearbeitung der Daten des Käufers.
  3. Um ein Konto einzurichten, füllen Sie bitte das entsprechende Formular im Laden aus.
  4. Zum Zeitpunkt der Einrichtung eines Kontos wird für eine unbestimmte Zeit zwischen dem Käufer und dem Verkäufer abgeschlossen, die Vereinbarung im Bereich der Durchführung eines Kontos auf die Grundsätze in den Verordnungen festgelegt.
  5. Der Käufer kann das Konto ohne Kosten jederzeit kündigen.
  6. Um Ihr Konto zu kündigen, müssen Sie Ihren Rücktritt per E-Mail an den Verkäufer schicken: michal@sielacz.com, was zur sofortigen Löschung Ihres Kontos und zur Kündigung Ihres Kontovertrags führt.

§ 5 Beschwerden

  1. Beschwerden über den Betrieb des Kontos sollten an die E-Mail-Adresse michal@sielacz.com gerichtet werden.
  2. Der Verkäufer wird die Beschwerde innerhalb von 14 Tagen bearbeiten. AUßERGERICHTLICHE BESCHWERDE- UND RECHTSBEHELFSVERFAHREN
  3. Wo die Klage nicht das erwartete Ergebnis bringt, kann der Verbraucher von der m.in profitieren. Z:
    1. Mediation durch die zuständige Landesinspektion für Gewerbeinspektion, zu der ein Antrag auf Vermittlung gestellt werden muss. Grundsätzlich ist das Verfahren kostenlos.
    1. Hilfestellung eines geeigneten, landschaftlich einvernehmlichen Verbrauchergerichts, das bei der Landesinspektion der Gewerbeaninspektion tätig ist, dem der Antrag auf Prüfung vor dem Schiedsgericht gestellt werden soll. Grundsätzlich ist das Verfahren kostenlos.

§ 6 Persönliche Daten

  1. Der Verwalter der persönlichen Daten, die der Käufer bei der Nutzung des Shops zur Verfügung stellt, ist der Verkäufer.
  2. Die personenbezogenen Daten des Käufers werden im Rahmen des Abkommens und zum Zweck seiner Ausführung gemäß den in der allgemeinen Verordnung (EU) über den Datenschutz des Europäischen Parlaments und des Rates (RODO) festgelegten Grundsätzen verarbeitet. Details zur Verarbeitung der Daten durch den Verkäufer finden Sie in den im Store veröffentlichten Datenschutzrichtlinien.

§ 7 Reservierungen

  1. Dem Käufer ist es untersagt, rechtswidrige Inhalte zur Verfügung zu stellen.
  2. Die Vereinbarung über die Durchführung des Kontos wird in englischer Sprache geschlossen.
  3. Wenn es zwingende Gründe gibt, die in Absatz 1 genannt werden. 4, hat der Verkäufer das Recht, diese Bedingungen des Kontos zu ändern.
  4. Wichtige Gründe, auf die in Absatz 1 verwiesen wird. 3:
    1. Die Notwendigkeit, den Laden an das für die Tätigkeit des Ladens anwendbare Recht anzupassen
    1. Verbesserung der Leistungssicherheit
    1. Änderung der Kontofunktionen, die eine Änderung der Kontoregeln erfordert.
  5. Der Käufer wird mindestens 7 Tage vor der gültigen Änderung per E-Mail an die dem Konto zugewiesene Adresse über die geplante Änderung der Kontobedingungen informiert.
  6. Wenn der Käufer der geplanten Änderung nicht zustimmt, sollte he/den Verkäufer informieren, indem sie die entsprechende Nachricht an die E-Mail-Adresse michal@sielacz.com sendet, was zur Beendigung des Vertrages führt. Ein Konto zum Zeitpunkt der geplanten Änderung oder früher zu halten, wenn der Käufer einen solchen Antrag meldet.
  7. Für den Fall, dass der Käufer der geplanten Änderung bis zu seinem Inkrafttreten nicht widerspricht, wird davon ausgegangen, dass er sie akzeptiert, was kein Hindernis für die Kündigung des Vertrages in der Zukunft darstellt.
  8. Im Falle eines möglichen Streits mit einem Käufer, der kein Verbraucher ist, ist das zuständige Gericht die Zuständigkeit des Verkäufers Sitz.
  9. Nichts in diesen Geschäftsbedingungen schließt die Rechte des Verbrauchers gemäß den Rechtsvorschriften aus oder schränkt sie in irgendeiner Weise ein.