1. Der Verwalter ist Michael Sieacz, der unter der Firma SIELACZ MICHA-SIE-ACZ, NIP 2530204800 , Nr REGON 367869009, ul. National Unity 2b/4, 72-315 Resko
  2. Der Administrator definiert in der Datenschutzrichtlinie die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Nutzung der Dienste des Dienstes zur Verfügung gestellt wurden.
  3. Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet die Daten auf der Grundlage der Einwilligung des Nutzers und in den in der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 genannten Fällen über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Verkehr dieser Daten und die Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG.
  4. Personenbezogene Daten, die für folgende Zwecke verarbeitet
    werden:a) Um Benutzer auf dem https://sielacz.pl/ Portal zu registrieren und Online-Zahlungen im Zusammenhang mit den bestellten Kursen z
    u tätigen.b) Senden von Marketingmitteilungen des Administrators an die E-Mail-Adresse der Nutzer von https://sielacz.pl
  5. Die folgenden Kategorien personenbezogener Daten werden verarb
    eitet:a) Die E-Mail-Adresse, die der Benutzer während dieser Zeit angegeben hat:
  6. Abonnieren Sie den Newsletter.
  7. Während der Registrierung.b
    ) Name, der während der Registrierung angegeben wurde) IP-Nummer,
    sofern es sich in einer bestimmten Situation um personenbezogene Daten handelt
  8. Angesichts des in Absatz 1 genannten Ziels führt die Kommission nach dem Verfahren nach Artikel 18( 4 a) Diese Richtlinie verarbeitet Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre IP-Nummer, sofern die Geschäftsbedingungen personenbezogene Daten darstellen. Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage der Einwilligung des Nutzers und im Zusammenhang mit der Erbringung der Dienstleistung auf elektronischem Wege. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. Artikel 6 Absatz 1 Artikel 1 Buchstabe a) und b) der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Verkehr dieser Daten und die Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG.
  9. Angesichts des in Absatz 1 genannten Ziels führt die Kommission nach dem Verfahren nach Artikel 18( 4 b) Diese Richtlinie wird nur per E-Mail-Adresse verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage der Einwilligung des Nutzers und im Zusammenhang mit den berechtigten Interessen des Administrators. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. Artikel 6 Absatz 1 Artikel 1 Buchstabe a) und f der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Verkehr dieser Daten und die Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG.
  10. Der für die Verarbeitung Verantwortliche führt die Daten für die in Absatz 1 genannten Zwecke. 4a) für einen Zeitraum von 10 Jahren ab dem Tag, an dem die Online-Kurse dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden. Dagegen führt die Kommission für den in Absatz 1 genannten Zweck nach dem 4 b) 10 Jahre ab dem Datum des Abschlusses der online-Kurse, die dem Nutzer zur Verfügung stehen, oder bis der Nutzer der Verarbeitung der oben genannten Daten widerspricht.
  11. Jeder Nutzer hat das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen Zugang zu den ihn betreffenden personenbezogenen Daten, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch zur Verarbeitung zu verlangen, sowie das Recht, seine personenbezogenen Daten zu übermitteln und seine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen.
  12. Sie haben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde wegen Verstoßes gegen das Datenschutzrecht einzureichen.
  13. Die Bereitstellung personenbezogener Daten zu dem in Absatz 1 genannten Zweck erfolgt nach dem Verfahren nach Artikel 14 Absatz 2. 4 a) freiwillig ist, jedoch wird die Nichtbereitstellung dazu führen, dass der Administrator nicht in der Lage sein wird, seinen Vorteil in Form von Online-Kursen zu erfüllen, insbesondere durch nichtüberprüfende Zahlungen.
  14. Die Bereitstellung personenbezogener Daten zu dem in Absatz 1 genannten Zweck erfolgt nach dem Verfahren nach Artikel 14 Absatz 2. 4 b) wird verkündigung. Der vom Administrator erbrachte Dienst unterliegt nicht der Zustimmung zur Übermittlung von Marketingmaterialien des Administrators.
  15. Empfänger der personenbezogenen Daten sind nur Einrichtungen, die an der Durchführung von Online-Zahlungen teilnehmen, d. h. die Empfänger der personenbezogenen Daten. Dotpay Sp. z o.o.ul. Wielicka 72,30-552 Krakau. Die oben genannte Stelle, die der einzige Administrator ist, dem der Administrator dieser Website ausschließlich personenbezogene Daten zur Verfügung stellt. Die notwendigen Regeln für Online-Zahlungen finden Sie unter: https://ssl.dotpay.pl/files/regulamin_dotpay_sa_dokonywania_wplat_w_serwisie_dotpay.pdf.

CookiesSer
ver verwendet kleine Dateien, die cookies (Cookies) genannt werden, für statistische Zwecke und zur Verbesserung der Funktionalität der Website. Sie werden vom Administrator über den Dienst auf dem Computer des Besuchers gespeichert, wenn der Webbrowser des Besuchers dies zulässt. Zu diesem Zweck werden Daten wie Ihre IP-Adresse, Browsertyp, Betriebssystemtyp, die Unterseiten der Website, die Sie durchsuchen, und die damit verbrachte Zeit verarbeitet. Die auf diese Weise gesammelten Informationen helfen, die Website an das Gerät des Besuchers anzupassen, die Funktionalität der Website zu verbessern und die Möglichkeit zu geben, allgemeine Statistiken über Website-Besuche zu entwickeln. Der Mechanismus von Cookies verursacht keine Bedrohungen auf dem Gerät des Besuchers. Wenn Sie jedoch mit der Übertragung von Cookies nicht einverstanden sind, können Sie die Übertragung von Cookies über die Einstellungen Ihres Browsers blockieren. Wenn Sie Cookies deaktivieren, können Sie die Website zusätzlich zu Funktionen nutzen, die ihrer Natur nach Cookies erfordern. Der Administrator sammelt auch die IP-Adressen der Besucher dieser Website. Eine IP-Adresse ist eine Nummer, die einem Besuchercomputer von einem Internetdienstanbieter zugewiesen wird. Die IP-Adresse wird vom Administrator bei der Erstellung statistischer Analysen, der Diagnose technischer Probleme mit dem Server sowie aus Sicherheitsgründen und der möglichen Identifizierung belastender Server, unerwünschter automatisierter Programme zur Anzeige des Inhalts der Website verwendet.